Ihre Dateien werden übertragen.

Bitte warten Sie bis dieser Bildschirm verschwindet.
Bitte lassen Sie das Fenster geöffnet.
Design: Dominika Shryba
Design: Dominika Shryba
Foto: Jenn Werner

Internationale/r Fashiondesigner(in): Ausbildung in Düsseldorf

Ziel der Ausbildung „Internationale/r Fashiondesigner(in)“

 

ist es, hoch qualifizierte Designerinnen und Designer auf unterschiedliche Tätigkeitsfelder innerhalb der Bekleidungsindustrie zu spezialisieren. Ganz nach den individuellen Neigungen und Begabungen der Auszubildenden werden sie gefördert und auf höchstem Niveau auf das vielseitige Berufsspektrum des Modedesigns vorbereitet. Nach der Ausbildung in Düsseldorf haben Sie als internationale/r Fashiondesigner(in) die Möglichkeit, in zahlreichen Bereichen der Fashion- und Bekleidungsbranche zu arbeiten.

Dieser umfangreiche Bildungsgang qualifiziert Sie darüber hinaus ebenfalls für den Einstieg in Arbeitsbereiche, die der Fashionindustrie angegliedert sind. Dazu gehören beispielsweise das Fashionconsulting, Industriedesign und der modejournalistische Bereich sowie die Produkt-, Accessoire- und Kostümgestaltung. Zudem gehören auch Merchandising, PR und Werbung sowie das Fashion- und Produktmanagement zu Ihren möglichen Tätigkeitsbereichen.

Dieser Ausbildungsgang ist äußert facettenreich und orientiert sich an den neusten wissenschaftlichen und technischen Entwicklungen sowie den dynamischen Prozessen der Wissens- und Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts.

Wir bereiten Sie qualifiziert und grundlegend auf den Berufseinstieg vor und vermitteln Ihnen alle benötigten Metakompetenzen. Diese Schlüsselkompetenzen erleichtern Ihnen Ihre Orientierung auf dem Arbeitsmarkt.

Auf unserer Modedesign-Schule werden zahlreiche Fähigkeiten gefördert, die einer internationalen Designerin oder einem internationalen Designer im Bereich Fashion als ideale Grundlagen dienen. Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und die kritische Reflexion gestalterischer Leistung werden ebenso weiterentwickelt wie die Analyse- und Recherchekompetenz, selbstständiges Management und Organisation sowie konzeptionelles, kreatives Denken. Auch eine auf Umsetzung ausgerichtete Innovationskompetenz spielt in diesem Bildungsgang aus dem Bereich Fashion eine elementare Rolle.

Wir fördern diese wertvollen Kompetenzen durch die Vermittlung von Methoden und Kenntnissen in komplexen Gestaltungsprojekten sowie kultur-, medien- und kommunikationswissenschaftlichen Grundlagen. Zudem zeigen wir Ihnen vielfältige Wege innerhalb von Designprozessen durch trans- und interdisziplinäre Angebote im Kontext innovativer mediengestützter Lern-, Lehr- und Kooperationsformen.

Wir kooperieren zur optimalen Abrundung unserer Ausbildung „Internationale/r Fashiondesigner(in)“ mit externen Hochschulen und Netzwerken sowie mit Einrichtungen und Unternehmen. Inter- und Transdisziplinarität sind unabdingbare Bestandteile eines jeden Designprozesses, daher legen wir diese konsequenterweise fachübergreifend an.

 

Weitere Informationen zu unseren Bildungsgängen: